25.05.2018

Von: sara

Dirk Niehaus: "Touristen bekommen ihr Fett weg"

Foto: NABU/Nils Möllmann Quelle: https://www.nabu.de/news/2018/05/24503.html

Nord Stream 2 hat mit der Verlegung der umstrittenen Pipeline kaum begonnen und schon tauchen an der Rüganer Küste ernst zu nehmende Verunreinigungen durch Maschinenfette auf.

Landratskandidat und Vorstandsmitglied von Bündnis90/Die Grünen Vorpommern-Rügen, Dirk Niehaus bemerkt: "Ich fordere Transparenz hinsichtlich des Verfahrens bei der Verlegung und fordere die Beteiligten auf, klarzustellen welche Umwelteinflüsse und Gefahren noch möglich sind. Gegebenenfalls ist ein gesondertes Umweltmonitoring erforderlich - dieses müsste das staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StaLU) sofort einleiten. Jedes kleine Produktionsunternehmen in Deutschland muss sich umfangreichen Umweltauflagen stellen, das scheint für Nord Stream 2 auf unserer empfindlichen Ostsee nicht zu gelten. Auf Mallorca sind es die Nesseln, an der Ostsee bekommen die Touristen im leider wahrsten Sinne des Wortes „ihr Fett weg“.

 

V.i.S.d.P. Stephan Eßer, Bündnis90/Die Grünen, Kreisverband Vorpommern-Rügen, Alter Markt 7, 18439 Stralsund

Kategorien:Vorpommern-Rügen
URL:http://gruene-vorpommern-ruegen.de/termine/news-detail/article/touristen_bekommen_ihr_fett_weg/