23.06.2021

Von: sara

Nicht einknicken - Flagge zeigen!

Der Beschluss der UEFA, das Münchner EM-Stadion zum deutschen Gruppenspiel gegen Ungarn nicht in den Regenbogenfarben leuchten zu lassen, ist inakzeptabel. Wenn ein autokratisches Regime – wie aktuell in Ungarn beschlossen - die Informationsrechte von Jugendlichen in Hinblick auf Homosexualität und Transsexualität einschränkt, dann ist gerade auch ein Verband, der die Weltoffenheit in seiner Werteagenda trägt, aufgerufen, sich klar zu positionieren.

Jürgen Suhr, Kreisvorsitzender, Bündnis 90/Die Grünen: "Die Kampagnen der UEFA gegen Rassismus oder Homofeindlichkeit sind richtig und unmissverständlich. Aber die UEFA verliert jede Glaubwürdigkeit, wenn sie wie jetzt in München einknickt, anstatt Flagge zu zeigen und die gesellschaftspolitische Rolle von Sport und Sportveranstaltungen im Rahmen ihrer Werteagenda zu zu interpretieren, - nämlich für Menschenwürde, für Toleranz und für Gleichstellung."

Kategorien:Vorpommern-Rügen
URL:https://gruene-vorpommern-ruegen.de/termine/news-detail/article/nicht-einknicken-flagge-zeigen/