21.10.2021

Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen muss allumfassendes Personalentwicklungsprogramm auferlegen

Haltestelle Hansedom im Stadtgebiet Stralsund

Die BÜNDNISGRÜNE/FR Kreistagsfraktion hat im gestrigen Mobilitätsausschuss die massiven Busausfälle thematisiert. Kai Danter, sachkundiger Einwohner im Mobilitätsausschuss:

„Unsere Fraktion hat in den vergangenen Tagen immer wieder Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern bekommen, dass Busse ganz ausfallen oder nur mit großer Verspätung fahren. Dies ist kein Zustand und stellt alle Projekte, die zum Umsteigen motivieren sollen, in Frage. Gerade erst hat die Hansestadt Stralsund das Senior*innen-Ticket eingeführt. Positiv ist zu nennen, dass im November dann alle Schüler*innen, die bislang wegen der Mindestentfernungen kein Schülerinnen*ticket bekommen haben, kostenfrei den Bus für den Schulweg und auch ähnlich wie ein Schülerfreizeit-Ticket den ganzen Tag nutzen dürfen.

Dirk Niehaus, Mitglied im Aufsichtsrat der VVR: „Zur Personalentwicklung gehört ein attraktives Konzept, dass Bewerber*innen motoviert und attraktive Anreize bietet genauso wie vielfältige Instrumente, Personal langfristig an das Unternehmen zu binden. Ich werde dies im kommenden Aufsichtsrat thematisieren und meiner Fraktion einen entsprechenden Antrag empfehlen.“  

 

V.i.S.d.P.: Sally Raese, Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen/FR, Alter Markt 7, 18439 Stralsund

Kategorien:Kreistagsfraktion Vorpommern-Rügen Vorpommern-Rügen
URL:https://gruene-vorpommern-ruegen.de/termine/news-detail/article/die-verkehrsgesellschaft-vorpommern-ruegen-muss-allumfassendes-personalentwicklungsprogramm-auferlege/